Der Landesbeauftragte

für Computereinsatz im Religionsunterricht



 

Weiter führende Themen:



Neue Medien ... mit Maß und - vor allem - Ziel

Ich plädiere in meinen Fortbildungen stets dafür, Neue Medien / PCs / Tablets / Smartphones etc. in der Regel didaktisch verantwortet und nicht um ihrer selbst oder einer vermeintlichen Aktualität oder Coolness willen einzusetzen.

Authentisches und aktives Lernen

  • Der Zweck des selbst gesteuerten, aktiven Lernens (z. B. für die Portfolio-Methode) macht die Arbeit mit Internetquellen sehr authentisch;

  • wenn die vorliegenden Informationen veraltet oder unzureichend sind;

  • wenn eine Bearbeitung der Materialien notwendig ist;

  • wenn eine medienpädgogisches Ziel gerade eben die Beschäftigung mit einem best. Medium verlangt;

  • wenn andere pädagogische Gründe weitere Blickwinkel erfordern.  

Soziales Lernen

Kommunikation oder Kooperation über die Schule (oder auch die Unterrichtszeit) hinaus, z.B.:

  • mebis und andere Kooperationsplattformen

  • E-Mail

  • Projekt- und Wettbewerbsarbeit

  • (Video-) Chat (z. B besonders in Fremdsprachen)

  • Experten konsultieren

  • Präsentation von Ergebnissen

Multiperspektivisches Lernen

Der Unterrichtsgegenstand erfordert das Einholen weiterer Meinungen, Gesichtspunkte etc.

 

 

© Sebastian Schuhbeck, Bayer. Landesbeauftragter für Computereinsatz im Religionsunterricht ( 1998-2015 ) - Alle Rechte vorbehalten!

Für den Inhalt externer Links kann keine Verantwortung übernommen werden!